potsdamlife

Unabhängig · Engagiert · Kompetent
Architektur & Garten.
Kunst & Kultur.
Politik & Wirtschaft.
Gesellschaft & Lifestyle.

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


alle_ausgaben:winter_2014:editorial

„Die Fähre ist nicht mehr…“

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

Nedlitz liegt im Norden Potsdams, auf dem Weg nach Spandau. Ein alter Siedlungsort über den schon Theodor Fontane, der märkische Dichter schlechthin, schrieb. Ein Ortsteil, der landschaftlich überaus schön ist, eingebettet in Seen, umgeben von Wäldern. Einst war hier die Potsdamer Welt zu Ende, hinüber ging es nur per Fähre. Schon Fontane schrieb, dass es diese nicht mehr gebe. Stattdessen gab es eine Brücke, die bis heute mehrfach ausgetauscht wurde. Erst vor wenigen Jahren wurde die alte Persius-Brücke abgerissen und durch eine moderne ersetzt. Es ist legitim, die Persius-Brücke schöner gefunden zu haben, doch die Politik hat anders entschieden. Statt sie zu erhalten wurde sie ersetzt, damit der Verkehr besser rollen kann. Ja, Potsdam ist eine Insel, die – wenn es nach der Politik geht – unendliche Ausmaße annehmen soll. Dafür werden alte Familien enteignet, altes Land für fragwürdige Siedlungsvorhaben betoniert. Wem nützt es? Diese Frage muss man stellen, schaut man sich die Geschichte und die reizvolle Landschaft an. Der Landschaft nützt es nichts, soviel dürfte feststehen. Den alten Familien? Wohl kaum. Land verkauft man nicht, heißt es hier seit Generationen. Deshalb muss enteignet werden, weil die Ortsansässigen nicht mitspielen? Fragen tauchen auf, die man nicht mit einem „Kasten Sekt“ (O-Ton Baubeigeordneter Matthias Klipp) beantworten kann. Doch schauen Sie sich Nedlitz, die Brücken- und Ortsgeschichte einmal an, lassen sie die jahrtausendealte Landschaft, Geschichte und Geschichten wirken. Brücken verbinden, metaphorisch verbinden sie auch die Geschichte mit der Gegenwart. Und ohne Geschichte keine Zukunft. Brückengeschichten sind also immer auch Gleichnisse.
Und auch ein anderes Thema wird weiter als Sonderthema in Potsdamlife zu finden sein: Die Garnisonkirche oder die Bedeutung von Kirchenbauten. Lesen Sie dazu in dieser Ausgabe Altbischof Wolfgang Huber und freuen Sie sich darüber, dass Avi Primor sich ganz klar zum Wiederaufbau der Garnisonkirche bekennt.

Liebe Leserinnen und liebe Leser, wir wünschen uns, dass Ihnen auch diese Ausgabe des Potsdamlife - Magazins gefällt, und freuen uns auf jede Reaktion von Ihnen. Schreiben Sie uns, abonnieren Sie uns, empfehlen Sie uns und haben Sie viel Freude beim Lesen und beim Durchblättern dieses Magazins.

Ihre Natalie S. K. Gommert (Chefredakteurin und geschäftsführende Gesellschafterin)

alle_ausgaben/winter_2014/editorial.txt · Zuletzt geändert: 2015/02/21 13:53 von luftpost

Seiten-Werkzeuge