potsdamlife

Unabhängig · Engagiert · Kompetent
Architektur & Garten.
Kunst & Kultur.
Politik & Wirtschaft.
Gesellschaft & Lifestyle.

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


alle_ausgaben:sommer_2015:editorial

Der Alte Markt – Die Figuren kehren zurück

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

in Potsdams Innenstadt wird gebaut. Das Stadtschloss, in dem der Landtag untergebracht ist, steht. Die Alte Fahrt entsteht sukzessive. Der Palast Barberini feierte Richtfest. An den beiden Leitfassaden, Humboldtstraße 3 und 4, werden an originaler Stelle Sandsteinblöcke in alter Form versetzt, so dass die südöstliche Platzfront wieder in historischer Gestaltung wiederkehrt mit Vasen und Statuen. Der Alte Markt entsteht wieder historisch, zumindest im Grundriss. Und die Figuren kehren zurück, die Figuren, die einst die Dächer krönten und als gute Geister und sinngebend die Attiken schmückten. Die Figuren waren nie nur Schmuck, sondern Höhepunkt im wahrsten Sinne des Wortes und Hinweise auf Bedeutung und Nutzung des Hauses, aber auch moralischer Anspruch: Bilder- und Bildungsprogramm zugleich. Friedrich der II. fing damit an. Ausnahme war die goldene Fortuna auf dem Fortunaportal, die Potsdamlife als Logo führt. Diese Göttin, erstmals 1701 aufgesetzt, wurde auch als erste Figur 2002 wieder erschaffen. Drei weitere Trophäen hat der Stadtschlossverein seitdem anfertigen lassen, die wieder auf dem Fortunaportal stehen. Und es geht weiter mit den Figuren auf dem Westgiebel des Portikus am Alten Markt. Grund genug, dieses Thema ausführlicher zu betrachten. Und natürlich finden Sie auch in der Sommerausgabe wieder Porträts, das Wohnungs- und das Gartenporträt und auch das Sonderthema Garnisonkirche bleibt weiter im Heft, haben sich doch viele Leser gemeldet, die fragen, „wann geht es endlich los mit dem Wiederaufbau“. Das vermögen wir nicht zu schreiben, deshalb beschränken wir uns noch auf die Geschichten von Potsdamern, die die Garnisonkirche, die ja nach 1945 bis zur Sprengung schon einmal im Wiederaufbau war, noch erlebt haben. Sie ist nicht verschwunden, nicht aus den Köpfen, nicht aus den Herzen und das grundlegende Element ist sogar noch im Original vorhanden: Das Fundament.

Liebe Leserinnen und liebe Leser, wir wünschen uns, dass Ihnen auch diese Ausgabe des Potsdamlife - Magazins gefällt, und freuen uns auf jede Reaktion von Ihnen. Schreiben Sie uns, abonnieren Sie uns, empfehlen Sie uns und haben Sie viel Freude beim Lesen und beim Durchblättern dieses Magazins.

Ihre Natalie S. K. Gommert
(Chefredakteurin und geschäftsführende Gesellschafterin)

alle_ausgaben/sommer_2015/editorial.txt · Zuletzt geändert: 2015/06/22 22:14 von luftpost

Seiten-Werkzeuge