potsdamlife

Unabhängig · Engagiert · Kompetent
Architektur & Garten.
Kunst & Kultur.
Politik & Wirtschaft.
Gesellschaft & Lifestyle.

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


alle_ausgaben:frühling_2019:editorial

Alt-Russland in Potsdam

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

in Potsdam kann einem schon schwindlig werden angesichts der kulturellen Fülle und europäischen Einflüsse! Italien in Potsdam ist nicht erst dank des Themenjahres 2019 bekannt. Doch geografisch näher als die italienische liegt die russische Grenze. Russland, ein Land, das von Europa durch die europäische Außengrenze getrennt ist, aber mit uns auf engste verbunden ist, historisch und kulturell. Und wer heute unvoreingenommen durch Potsdam fährt, kommt natürlich auch an Russland nicht vorbei. Alt-Russland, um genau zu sein, denn die Kolonie Alexandrowka mutet heute noch so an wie zu der Zeit, als sie errichtet wurde. Die Häuser und natürlich auch die Alexander-Newski-Kapelle auf dem Kapellenberg sowie Nikolskoe - in unmittelbarer Nähe zu Potsdam - machen uns heute noch deutlich, welche engen Verbindungen es einst zum Zarenreich gab, war doch die legendäre Königin Luise die Großmutter – die Babuschka – des Zaren Alexander II., als die sie heute noch in Russland verehrt wird. Zugegeben, Zaren- und Königreiche gehören der Vergangenheit an. Doch die Architektur, die aus diesen Zeiten stammt, zählt mit zu dem Wertvollsten, was Potsdam heute zu bieten hat, und weswegen die Stadt den Titel Unesco-Welterbe führt. Aber schauen Sie selbst, was Potsdam an Russischen Kostbarkeiten zu bieten hat.

Liebe Leserinnen und liebe Leser, wir wünschen uns, dass Ihnen auch diese Ausgabe des Potsdamlife - Magazins gefällt, und freuen uns auf jede Reaktion von Ihnen. Schreiben Sie uns, abonnieren Sie uns, empfehlen Sie uns und haben Sie viel Freude beim Lesen und beim Durchblättern dieses Magazins.

Ihre Natalie S. K. Gommert und Ihr Christian T. R. Wendland

alle_ausgaben/frühling_2019/editorial.txt · Zuletzt geändert: 2019/04/02 18:28 von luftpost

Seiten-Werkzeuge